top of page

Besser Reden dank mentaler Technik

Aktualisiert: 11. Apr. 2023

von Alex Mühle


Es ist einleuchtend, dass man mit einer entspannten Grundhaltung viel eher Zugang zu inneren Ressourcen hat, als wenn man gestresst oder verkrampft ist. Je mehr man sich verkrampft, je mehr kommt man in eine Blockade. Wir kennen das alle aus Prüfungssituationen. Nur daran denken wir nicht gerne.


Umgekehrt können wir richtig aufblühen, wenn wir "im Flow" sind. Das ist ebenfalls ein Zustand, den wir alle kennen. Wurden wir nicht alle schon einmal von der Muse geküsst und konnten uns kreativ ausleben? Waren wir nicht alle schon mal richtig produktiv und erschufen Neues oder waren konzentriert und die Arbeit ging flott von der Hand?


Genauso ist es bei einem Vortrag oder einer Präsentation. Das Lampenfieber kann zu einer Blockade führen und da leuchtet es ebenfalls ein, dass mit einer Entspannungstechnik diese Klippe umschifft werden kann.


Es geht noch besser. Um nun in diesen Flow-Zustand zu gelangen, gibt es Techniken, die uns mit unserem Inneren verbinden. Einmal für sich entdeckt lässt sich diese Technik vielfältig nutzen: Zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte, zum besseren Einschlafen, für Inspiration und eben um während eines Vortrags oder einer Präsentation sich getragen zu fühlen.


Was jetzt nach Esoterik klingt, haben wir alle schon einmal erlebt, als wir verliebt waren. Wir konnten uns die Nächte um die Ohren schlagen und waren trotzdem top fit und leistungsfähig am nächsten Tag. Diese inneren Ressourcen sind also eine menschliche Fähigkeit und mit der richtigen Technik lässt sich dies im Alltag hervorrufen. Es braucht wenig dafür. Ein bisschen Technik, etwas Achtsamkeit und die Neugier, Neues zu entdecken zu wollen. Sobald man es für sich entdeckt hat, lässt sich diese Technik nutzen wie ein zuschaltbarer Motor fürs E-Bike.


"Seit ich diese Technik anwende, fühle ich mich in Reden getragen und ich habe entdeckt, dass meine Eloquenz sehr stark profitiert hat.", so der Autor dieses Artikels.


Aber das Gute ist, mit dieser Technik vertraut man darauf, dass man getragen wird und das verleiht eine Selbstsicherheit und ein Selbstvertrauen. Dies wiederum macht dem Lampenfieber den Garaus.

17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page